Donnerstag, 4. Mai 2017

Guten-Morgen-Brötchen (ein UGB-Rezept)

Zutaten für 16-20 Brötchen:

500 g Dinkel- oder Weizenvollkornmehl
(alternativ 400 g Weizenvollkornmehl und 100 g Roggenvollkornmehl)
1,5 TL Salz
10 g Trockenhefe (alternativ 1/2 Würfel frische Hefe)
ca. 350 ml Wasser

Zum Bestreuen: Sesam, Mohn oder Sonnenblumenkerne

Zubereitung:
Mehl mit Salz und Trockenhefe vermischen. (Bei Verwendung von Frischhefe, diese zuvor in etwas Wasser auflösen)
Soviel Wasser unter das Mehl kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.
Teig 3 - 5 Minuten weiter kneten, zu einer Kugel formen und in eine ausreichend große Schüssel geben. Den Teig mit Wasser bestreichen und abdeckt 8 - 10 Stunden im Kühlschrank gehen lassen.
Am nächsten Morgen den Backofen auf 200 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Den Teig nicht erneut kneten, sondern sofort mit einen Teigschaber längliche Brötchen abstechen und auf das Backblech legen.
Die Brötchen nach Belieben bestreuen und 20 Minuten bei 200 Grad backen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen